Delegato - Verein zur Förderung der Pilgerbewegung 

 

Delegato ist ein junger Verein, gegründet von drei Freunden und Santiago-Pilgern im Jahr 2009, mit inzwischen 20 Mitgliedern. Delegato fördert die Pilgerbewegung.

 

Der Ursprung

Mehr als tausend Jahre alt ist die Geschichte des Jakobsweges, oft älter noch sind die Pilgerpfade nach Jerusalem, Rom und zu vielen anderen heiligen Orten. Über die Jahrhunderte folgten Millionen Menschen ihrem Glauben und ihrem Herzen auf den Spuren des Kirchenvaters Augustinus, der sagte: „Wisset, dass ihr Pilger seid, auf dem Wege zum Herrn.“
Die Beweggründe mögen vielfältiger geworden sein, aber damals wie heute ist Pilgern die Suche nach Sinn und Orientierung, nach Heil oder Vergebung, ist Danksagung oder Gebet. Delegato fügt sich ein in die uralte Tradition und baut Brücken von der frühchristlichen und mittelalterlichen Pilgerbewegung zum Pilgern in unseren Tagen.

 

Motive und Aktivitäten

Delegato fördert das Pilgern allgemein und führt kulturelle Veranstaltungen rund um das Thema Pilgern durch. Delegato veranstaltet Lesungen und Vorträge über Pilgertouren ebenso wie Konzerte, vorzugsweise zur Vermittlung mittelalterlicher Pilgermusik aus Spanien, Frankreich und Deutschland. Mit Tagungen und Seminaren trägt Delegato zur Wissensvertiefung bei und regt zum Erfahrungsaustausch an. Außerdem sichtet und bewertet Delegato Pilgerliteratur. Delegato recherchiert die Veränderungen auf den traditionellen Pilgerwegen und organisiert Touren und Reisen auf den historischen Pfaden. In diesem Bereich setzt der Verein auf eine bewährte, verläßliche Partnerschaft mit „Calma-Reisen“, einem Pionier der Pilgerbewegung unserer Zeit, spezialisiert insbesondere auf die europäischen Jakobswege.

Die Vereinswebsite "delegato.jetzt" ist ein Spiegel der Vereinsaktivitäten, die in Wort und Bild vorgestellt werden. Außerdem zeigen Fotogalerien Impressionen vom Camino Frances und den wichtigsten europäischen Jakobswegen. "delegato.jetzt" bietet Gelegenheit zum Dialog, für erfahrene Pilger und solche, die es werden wollen.

 

Delegato - Der Vereinsname ist Programm

Ein Delegat ist ein Gesandter oder Beauftragter, ursprünglich ein kirchlicher Gesandter. In diesem Sinne versteht sich Delegato als Gesandter im Auftrag und zur Förderung der Pilgerbewegung. Schon im Mittelalter sandte Johan Godescop seinen Neffen Henneke, ausgestattet mit einer Barschaft von 40 Mark, von Lübeck aus auf den langen, beschwerlichen Jakobsweg, um ihn nach seinem Tod im Jahre 1305 am Grab des Apostels für sein Seelenheil bitten zu lassen. Henneke Godescop war nach unseren Recherchen der erste Delegationspilger und steht inzwischen in einer Reihe mit Hunderttausenden, die sich im Auftrag anderer auf den Pilgerweg begeben haben. „Priez pour nous a compostelle" heißt es in alter französischer Überlieferung, übersetzt “Bete für uns in Santiago de Compostela." Noch heute stecken Delegierende in der Kathedrale von Le Puy en Velay, dem Ausgangspunkt der historischen Via Podiensis in Frankreich, ihre Gebete und Wünsche zur abendlichen Pilgermesse in einen Zettelkasten. Dieser wird am nächsten Morgen von den Pilgern geleert, die dann die aufgeschriebenen Gedanken über die Pyrenäen durch Nordspanien zum Grab des Apostels tragen. Delegato versteht sich - wie die Delegationspilger - als Mittler im Dienste der Pilgerbewegung. 

 

Kontakt:

Delegato
Floriansring 16
64342 Seeheim-Jugenheim
Tel. 0625785082
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.delegato.jetzt